Alle Videos

Insider-Tipps

Natur-Park Südgelände

Das Südgelände war früher ein Rangierbahnhof in Berlin-Tempelhof. Der Betrieb wurde 1952 eingestellt und das Gelände sich selbst überlassen. So eroberte die Natur den Bahnhof zurück, Pflanzen und Tiere breiteten sich aus.
Aber auch die Technik von früher kann man hier bewundern: zum Beispiel die alte Dampflokomotive, den stählernen Wasserturm und die 100 Jahre alte Lokhalle.
Im Südgeländepark kann mal einen tollen Tag verbringen – die Natur genießen und die technischen Überbleibsel bewundern.

Wie groß ist der Park?
18 Hektar
Wie hoch ist der Wasserturm?
50 Meter

Wusstet ihr, dass …?

… der Natur-Park Südgelände schließlich zum Landschafts- und Naturschutzgebiet erklärt wurde? Dafür hatte sich eine Bürgerinitiative eingesetzt, als der Park 1970 wieder als Bahnhof genutzt werden sollte.